Bdolf

Der BDOLF® schrieb im ersten Punkfanzine Freiburgs, der unwahrscheinlichen Kleingroßstadt am Fuße des Schwarzwalds. Wie der BDOLF® auf die Erde kam, gibt es verschiedene Mythem-Stränge: einer will wissen, er sei wegen Disziplinarschwierigkeiten aus dem UFO geworfen worden, mit dem er auf diesen Planeten gelangt war – sein Dienstgrad „Bordschütze“ wurde ihm entzogen und er blieb auf diesem unwirtlichen Haufen Schlacke zurück… ein anderer erzählt von einer wilden Flucht mit einem heliumgefüllten Schlauchboot über den Antifaschistischen Schutzwall der Deutschen Demokratischen Republik – wie dem auch sei – in späteren Jahren wurde mit der eher ungewöhnlichen Band „FleischLEGO™“ musiziert und zahlreiche Tonträger bespielt und veröffentlicht, dazu geschrieben, was das Zeug hielt – genauer Aufschluss unter www.bdolfkunst.de – zur Feier des runden Jubiläums wurde unter dem satanischen Pseudonym „Thomas Wehler“ ein Auswahlband stark mutierten Erzählwesens namens „Die Voodoo-Versuchsstrecke“ vorgelegt, der das eigentümliche Schaffen eindrücklich dokumentiert (Inge Reichardt Verlag, Augsburg 2006, ISBN 978-3-939359-66-1).

Titel von Bdolf:

…veröffentlicht außerdem regelmäßig im Lichtwolf – Zeitschrift trotz Philosophie.