Veröffentlicht am

„Das sagende Bauen am Seyn“

Lichtwolf Nr. 48 (Häuser)

Zum Winterbeginn ist die 48. Ausgabe des Lichtwolf, Zeitschrift trotz Philosophie im ostfriesischen Kleinverlag catware.net erschienen. Passend zur ungemütlichen Jahreszeit lautet das Titelthema des Heftes „Häuser“. 21 Autoren und Illustratoren aus dem gesamten deutschsprachigen Raum (und Kanada) haben dazu mit Essays und kurzen Geschichten beigetragen. Wie jede Lichtwolf-Ausgabe seit 2011 ist auch diese sowohl als gedrucktes Heft wie als E-Book erhältlich.

Lichtwolf Nr. 48 (Häuser)
Lichtwolf Nr. 48 vom Winter 2014/15 zum Titelthema Häuser.

Häuser dienen zum Arbeiten oder Leben. Sie sind für das Eigentum das, was Kleidung für den unbefellten Leib des Menschen ist. Jeder sucht sich irgendwann einen Platz zum Bleiben und baut sich ein Haus, was eng mit der Familiengründung verbunden ist. Doch muss das wirklich so sein?

Philosophie hat mehr mit Wohnungsbau zu tun, als gemeinhin angenommen wird, immerhin beschrieb Martin Heidegger sie als „das sagende Bauen am Seyn“. Unterhaltsame Essays zeigen, wie im Laufe der Geschichte etwa auf Friedhöfen gewohnt worden ist oder warum Kommunen scheiterten, obwohl die Idee, jenseits der Familienbande gemeinsam zu leben und zu arbeiten, so attraktiv ist.

Wie beim Lichtwolf üblich lassen sich Humor und Tiefsinn gut verbinden, etwa auf der Kinderseite Lichtwelpe, wo es Rechtsberatung in Sachen Grundbesitz gibt, oder in einer Kolumne über die Beziehungen des Bauamts zu Diogenes und den drei kleinen Schweinchen.

Der gelernte Architekt Jonis Hartmann schreibt über die guten und bösen Überraschungen im Bauwesen. Außerdem werden Bücher in unter 800 Zeichen rezensiert, Aphorismen „pro domo et mundo“ versammelt und die Psychopathologie des Ponyhofs analysiert.

 

Der Lichtwolf wurde 2002 im Umfeld der Uni Freiburg gegründet und erscheint seit 2009 vierteljährlich als Heft und E-Book im catware.net Verlag. Jede Ausgabe ist einem Titelthema gewidmet und kann über den Buchhandel oder online über www.lichtwolf.de bezogen werden. Dort gibt es die „Zeitschrift trotz Philosophie“ auch im preiswerten Abonnement.

 

Der Lichtwolf packt als „Zeitschrift trotz Philosophie“ vierteljährlich neu das Gute, Wahre und Schöne in einen Mixer und serviert das ganze mit Schirmchen und einem Schuss Rum. Das Magazin wendet sich im Geiste des Fin de siècle mit Essays, Portraits und Debatten an geisteswissenschaftlich Interessierte mit Sinn für Humor: www.lichtwolf.de

Im 2009 gegründeten catware.net Verlag erscheinen der Lichtwolf, „Zeitschrift trotz Philosophie“ sowie die Bücher seiner Autoren: www.catware.net

Zeitschrift Lichtwolf

c/o Timotheus Schneidegger

Süderdeichstraße 6

26506 Norden, Ostfriesland

Telefon: 04931 9300-976

E-Mail: schneidegger@lichtwolf.de

Internet: www.lichtwolf.de